Cosmos atrosanguineus 'Black Magic'  

Cosmos atrosanguineus 'Black Magic'

139

4,30 € inkl. MwSt.


Verfügbarkeit: vorrätig

Liefergröße: 0.51 liter Vierkanttopf

Winterhärtezone: Z9 - Z10

Wuchshöhe: 50-70 cm

Pflanzabstand: 40 cm

Mehr Infos

Unwiderstehlich: Die Schokoladen-Kosmee.

Zu dieser Blume gibt es eine Geschichte:

Cosmos atrosanguineus zählt zur Familie der Korblütengewächse (Asteraceae); in seiner Heimat Zentralamerika kommt die Staude seit 1902 nicht mehr vor. Dass die Pflanze heute noch existiert, verdanken wir der vegetativen Vermehrung – zunächst durch Basalstecklinge im Spätsommer, später auch durch pflanzliche Gewebekultur (In-vitro-Kultur).

2005 erhielt die deutsche Firma Jelitto Staudensamen einen einzelnen Samenstand einer Cosmos atrosanguineus aus einem neuseeländischen Privatgarten; 2016 konnte die Firma erstmals Schwarze Schmuckkörbchen aus generativer Vermehrung – sprich: aus Samen gezogene Pflanzen – auf den Gartenmarkt bringen.

Höchst gespannt haben wir im Frühjahr 2016 im Clos d'Armoise erstmals Cosmos atrosanguineus 'Black Magic' ausgesät – ein unglaublich spannender Moment in der Geschichte des Gartenbaus :-)

Cosmos atrosanguineus 'Black Magic' entwickelt sich zu einer fast 40 cm hohen Staude. Die Blüte beginnt im Juni und dauert bis Anfang Oktober. Die 3-4 cm großen, rubinroten bis – später in der Saison – tief schwarzroten Einzelblüten ähneln ungefüllten Dahlien. Zum Vanilleduft gesellt sich in der Sommerhitze eine deutliche Schokoladennote.

Im Garten nehmen wir entweder das warme Farbthema auf oder setzen auf einen Exotengarten; passende heißblütige Beetpartner sind beispielsweise Kniphofia, Crocosmia, Salvia microphylla und Dahlie. Einen feinen Kontrast hingegen stellt silberlaubige Artemisia her.

Wer in den vollen Genuss des leckeren Dufts kommen will, setzt die Schokoladenblume in einen Kübel, um sie auf Nasenhöhe zu genießen.

Standort: Sonnig bis lichtschattig auf frischem, nahrhaftem sandigem Boden im leicht sauren bis alkalischen pH-Bereich.

Obwohl das Schwarze Schmuckkörbchen in milden Regionen winterhart ist, empfiehlt es sich, das Speicherorgan wie bei einer Dahlie nach dem ersten Frost aus dem Boden aufzunehmen und kühl und trocken zu überwintern; bedecken Sie es zu diesem Zweck mit ein wenig nicht zu trockener Blumen- oder Gartenerde, mit Kompost oder Torf. Pflanzzeit: Mit den ersten warmen Temperaturen im April-Mai.

Synonym: Bidens atrosanguinea 'Black Magic'

Deutsch Name:Schwarzes Schmuckkörbchen 'Black Magic'

Pflege und Vermehrung:
Bodenbeschaffenheit: sandig-leicht, guter Gartenboden
Pflegetipps: durchlässiger Boden (ggf. mit Sand verbessern), im Winter vor Regen schützen, Erdmischung: 1/3 scharfer Sand, 1/3 Gartenerde, 1/3 handelsübliche Universalerde
Lichtverhältnisse: Halbschatten, Sonne
Besondere Pflegetipps: Rückschnitt zum Winter
Vermehrungstipps: Wurzelschnittlinge, Teilung im Frühjahr
Landschafts-Tipps
Besonderheit: für Gartenerfahrene, botanische Besonderheit
Gartenstil : Cottagegarten, Meeresklima, Steinanlage
Verwendung und/oder Vermehrung: Steinanlage, Kiesbeet, gemischte Rabatte, Rundtopf - Vierkanttopf
Pflanzplatz : Beetrand
Accept

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Um eine Website erfolgreich zu betreiben und für Sie das Nutzererlebnis fortwährend zu verbessern, hinterlegen wir und unsere (Werbe-)Partner Cookies und temporäre Internetdateien auf Ihrem Gerät. Diese greifen auf Informationen auf Ihrem Gerät zu und speichern sie für verschiedene Zwecke. Beispielsweise werden diese Daten von unseren (Werbe-)Partnern genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte oder Werbung zu zeigen.

Indem Sie auf unserer Seite bleiben, erteilen Sie dazu Ihre Zustimmung. Unser Datenschutz ist auf dem neuesten Stand; so werden Ihre persönlichen Daten optimal geschützt. Mehr